Welpenkurs:  08. – 18. Woche 

Dienstags um 17.00 Uhr
ab 02.10.2017 Freitags um 15.00 Uhr

Eine aktuelle Reaktion auf den Welpenkurs was mich sehr gefreut hat.
Mittwoch 23. August 2017
Hallo liebe Frau Dittmar,
wir – meine kleine Frieda und ich - möchten mal ein ganz dickes Dankeschön loswerden. Sie haben uns sooooooooo gut und intensiv im Welpenkurs betreut. Ihr großes Engagement zeigt, wie wichtig es Ihnen ist,
dass wir Menschen unsere Hunde verstehen lernen. Sie werden nicht müde uns wertvolle Tipps zu geben und Übungen zu zeigen, die das Zusammenleben und Zusammenwachsen mit unseren vierbeinigen Begleitern
vereinfachen. Besonders beindruckt hat mich, dass Sie sich die Mühe gemacht und das Futter von Frieda analysiert haben. Leider war das Ergebnis nicht so berauschend. Umso dankbarer bin ich über Ihre Empfehlungen.
Sie geben mir einfach Sicherheit, dass es meiner Frieda und damit auch mir gutgeht.
Und mal so ganz nebenbei macht der Kurs total Spaß. Dabei sind nämlich Tier und Mensch gefordert. Nach dem Motto „Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen“ wird am Anfang der Stunde fleißig geübt und dann ist immer noch Zeit zum Spielen und Herumtollen. Auch dabei haben Sie immer ein wachsames Auge auf die Welpen und deren soziales Verhalten in der Gruppe. Ich finde es immer interessant, was Sie so über deren Charakter herausfinden. Frieda und ich üben fleißig und wenn etwas nicht klappt liegt es nicht an Frieda, sondern oft an meiner fehlenden Konsequenz oder ich verpasse einfach den Zeitpunkt, um richtig zu reagieren.
Haben wir die Situationen besprochen gehen wir gestärkt und motiviert aus Ihrer Stunde.
Wir freuen uns schon auf die nächsten Stunden mit Ihnen
Ganz herzliche Grüße
Irene Schmelz mit Frieda

Die Vorschule in der Hundeausbildung.
Ein Welpe sollte Kontakt mit Artgenossen haben, allerdings immer kontrolliert durch den Menschen und nie die Hunde unter sich alleine.

In der Trainingsstunde wechseln sich kontrollierte Freiläufe mit kurzen Übungen, die Sie mit Ihrem Hund machen, ab. Zu ungestümes Verhalten wird unterbrochen. Selbstverständlich zeige ich Ihnen, wie Sie ungewohnte oder auch schwierige Alltagssituationen bewältigen können.

Verschiedene Situationen, Untergründe und Geräusche sollte ein Welpe so früh wie möglich mit seinem Menschen zusammen lernen. Diese werden positiv verknüpft, so dass der Welpe später keine Angst davor hat.
In der Prägephase, bis 14. Woche, werden die Weichen für sein ganzes Leben gestellt.
Für Ihr neues Familienmitglied, sollte auch die Mensch/Hund Beziehung gefördert werden, indem Sie ihm einen sicheren Platz in seiner neuen Gemeinschaft geben.
Mit fremden Gleichaltrigen lassen Sie ihn nicht alleine, indem er Konflikte austragen muss, die nicht in seiner Verantwortung liegen und ihn somit überfordern.

Der Mensch sieht das so: Aber wir waren doch extra in einer „Welpenspielgruppe“ und wir haben alles gemacht, damit er mit Artgenossen Kontakt hat.

Der Hund sieht das allerdings so: Mein Mensch hat mich damals alleine gelassen, (in einen eingezäunten Bereich gesteckt) und ich musste alleine alle Konflikte austragen. Da wurde ich gebissen, gejagt, gemobbt und war ganz auf mich gestellt. Schön war dass ich auch immer zu jedem Hund hin durfte – das will ich heute als ausgewachsener Hund auch noch und den anderen Hunden zeige ich lieber wo es lang geht, bevor die mich wieder fertig machen.

Wohl gemerkt das alles wird in der „Welpenspielgruppe“ und in der Prägephase gelernt. Das sitzt natürlich entsprechend tief verwurzelt in Ihrem Hund.

Ein Welpenkurs ist KEINE Welpenspielgruppe, hier geht es nicht darum die Welpen sich selber zu überlassen. Eine Welpengruppe ist nicht als Kindergarten zu sehen, sondern als Vorschule für Ihren Hund.

Durch Spiel, Motivation und positive Konditionierung geht man die ersten Schritte für eine spätere, problemlose und erfolgreiche Ausbildung zum Familienhund.
z.B. Erlernen der Beisshemmung
Abrufen
Regeln setzen
ruhiges Sitzen und Liegen
Bleib (an der Stelle bleiben bis ich wieder komme)
der Umgang mit Artgenossen
Es gibt viel Neues auch für Sie zu lernen.

Gleichzeitig bekommen Sie in der Stunde auch wertvolle Tipps rund um die Pflege, Ernährung und Erziehung Ihres Welpen.

Erfahrungen die Ihr Hund im Alter zwischen der 8. – 14. Woche macht, sind prägend, egal ob es negative oder positive sind.

Wenn Sie diese Argumentation interessant finden und mehr dazu erfahren möchten vereinbaren Sie einen Termin.
Ich biete Ihnen einen kompetenten und artgerechten Welpenkurs an.

Sie können zu jeder Zeit einsteigen und mitmachen.

Die Entwicklung des Hundes

Bei meinen Trainingstunden gilt: Barzahlung nach der teilgenommen Stunde.
Bei Dauerregen oder Starkregen fällt das Training aus.

Liebe Mensch-Hund-Teams, sollten Sie Ihre Gruppenstunden-Termine nicht einhalten können, geben Sie mir bitte spätestens 24 Stunden vorher Bescheid damit die Kursteilnehmer und ich die Anzahl der Teilnehmer planen kann. Bei nicht rechtzeitiger Absage bitte ich um Verständnis, dass ich die Termine berechnen muss.